Mitten in meiner Reiseplanung bin ich mit einer Freundin zusammengesessen und wir haben uns über Reiselieder unterhalten. Über Musik generell, über die Musik beim Reisen und wie stark man bestimmte Lieder mit ganz bestimmten Ereignissen, Momenten, Orten oder auch Personen verbindet. Also hab ich beschlossen, dem Thema Musik einen Beitrag zu widmen.
Ich habe lang überlegt, und es ist tatsächlich so, dass ich eigentlich zu jeder meiner Reisen ein bestimmten Lied zuordnen kann.

Ich werde zB. nie den Roadtrip durch Marokko mit Manuel vergessen, 8 Tage lang nur marokkanische Musik im Radio, für uns klang jedes Lied wie das andere. Am letzten Tag jedoch, wir düsten gerade vom Anti Atlas in Richtung Küste, plötzlich – „Opus – Live is life“. Es war wie eine Erlösung. Seitdem habe ich, jedesmal wenn ich das Lied höre, diese eine marokkanische Straße im Kopf, wie wir zu dem Lied voll abgehen 🙂

Eine Reise zu starten, ohne eine Playlist dafür zu erstellen, geht bei mir gar nicht. Ich brauche die Musik unterwegs, bei langen Busfahrten oder im Flugzeug, oder auch mal am Strand. Natürlich ist es sehr stimmungsabhängig welche Musik mir gerade gefällt. Ein paar Lieder begleiten mich aber eigentlich schon sehr lange, diese sind auf jeden Fall auf jeder Reise dabei.

Vielleicht lasst ihr mir auch noch euren persönlichen Reisesong hier, schreibt mir einfach einen Kommentar unter diesen Beitrag.

So jetzt aber Lautsprecher laut aufdrehen und tanzen!

Weezer – Island in the sun

Wenn nicht dieses – welches dann? Das Lied begleitet mich seitdem ich reise. Füße hoch, den Sand zwischen den Zehen fühlen – abschalten und genießen. Aja und das Video ist auch noch großartig btw.

When you’re on a golden sea
You don’t need no memory
Just a place to call your own
As we drift into the zone

Calexico – Splitter

Ein wunderbares Lied über Abschied und Aufbruch. Seit Jahren eines meiner absoluten Lieblingssongs. Wohl ist da auch viel Sehnsucht und wie es so schön im Lied vorkommt: „fed by the need of moving in“

One hand on the hammer, one foot by the door
Pushed by the wind, fed by the need for moving on,
Moving on to nowhere

Hannes Wader – Heute hier morgen dort

Für mich eines der besten deutschen Lieder überhaupt vom wunderbaren Liedermacher Hannes Wader. Das Lied hat über ein paar Umwege zu mir gefunden, jetzt geb ich es nicht mehr her ;-). Es gibt von dem Lied noch eine fetzige Version von den Toten Hosen, die ist auch sehr cool!

Denn was neu ist wird alt
Und was gestern noch galt
Stimmt schon heut‘ oder morgen nicht mehr

Madsen – Moped nach Madrid

Jaaaa… das ist ja immer wieder. Wie oft denkt man nicht dran, einfach mit dem Moped losdüsen, soll kommen was kommt, Ziel unbekannt… 
Also ich zumindest. Das Lied hat schon Power!

Du zerschmetterst dein Palast
Geld und Gold und Diamanten sind Ballast
Dein neuer Mut hat Gesicht
er verlässt dich nicht
er verlässt dich nicht

Foo Fighters – Learn to fly

Für alle die, die unzufrieden sind und endlich fliegen lernen möchten  🙂 Großartiges Lied der Foo Fighters. 

I’m looking to the sky to save me
Looking for a sign of life
Looking for something help me burn out bright

The Cranberries – Dreams

Ein wunderschönes Lied der irischen Rockgruppe. Für die ruhigen Stunden auf der Reise.

All my life
Is changing every day
In every possible way

The Beach Boys – Kokomo

Palmen, Strand und Sonne auf den Forida Keys im typischen Beach Boys Outfit. Sobald ich das Lied höre, habe ich einen Caipirinha Geschmack im Mund. (und auch die Beach Band am Klagenfurter Altstadtzauber im Kopf) 😀 

Kokomo, we’ll get there fast and then we’ll take it slow
That’s where we want to go, way down in Kokomo

Icona Pop – I love it

Unglaublich viel Power bringen die zwei schwedischen Elektropop-Ladies Icona Pop mit. Wohl in jedem Club der Welt vertreten und natürlich mit auf Reisen!

I don’t care, I love it, I don’t care

Eels – Hey man (now you’re really living)

Ein Lied übers Leben und den Moment, über Kleinigkeiten, Aufmerksamkeiten und Achtsamkeiten. 

Have you ever sat down in the fresh cut grass
Thought about the moment and when it will pass
Hey man, now you’re really living

Barclay James Harves – Life is for Living

Bei dem Lied muss man einfach gute Laune bekommen, oder? Uralt, einfache Melodie – aber saugut. 

Turn around
And see the circles we spin
Taking our chances on where we begin.

Mono und Nikitaman – Für immer

Hier isses schön, wir bleiben für immer. Auch was zum abchillen für unterwegs von der österreichisch – deutschen Reggae Combo!

Ganz egal wo du her bist und was du grad machst,
ob du nun schläfst und alles verpasst, zu Hause bist oder
Party machst, im Auto sitzt oder Urlaub hast, ob du nun König
bist oder nur Gast, ob Realist oder Phantast, der Tag ist das
was man draus macht und meiner macht mir heute Spaß.

RAC – Back of the car

Mein absolutes Backpacking Roadtrip Lied. Rein ins Auto, Musik aufdrehen und laut und falsch (ich zumindest) mitsingen. Haha und ich bin gerade draufgekommen, dass das Video schon sehr schräg ist. 😀

It gives you that feeling
It takes no revealing
It just takes one minute
It’s stones you with visions

Tomte – Norden der Welt

Gerade wenn es in den Norden geht, ist dieses Lied von Thees Uhlmann und seiner Gruppe immer Nummer 1 auf meiner Playlist. Winterlich-melancholische-Seefahrer-Reise-Stimmung.

Können wir gehen vom Süden des Landes
Bis zum Norden der Welt, um zu sehen, was der Stand ist?

MGMT – Time to pretend

Ich liebe dieses Lied nicht nur, weil ich sicher schon 1000x zu diesem Lied im Chelsea in Wien voll abgeshakt hab. Der Text ist auch einfach großartig. 

Yeah I’ll miss the boredom and the freedom and the time spent alone

Bosse – Kraniche

Das Lied für Rückzug, Runterkommen mit eine wenig Herbststimmung. Über das Leben im Jetzt und das eh alles zur rechten Zeit kommt!
Ich bin raus! 🙂

Ich such‘ nicht mehr und finde nur
Kommt sowieso an den Start, was kommen mag

Ich bin gespannt auf Eure Kommentare zu den Liedern, vielleicht habt ihr ja das eine oder andere neue für euch entdeckt?
Ich würde mir sehr freuen, wenn ihr mir auch noch eure Lieblingsreiselieder in einem Kommentar hinterlasst!

Bis bald,

Euer Martin

Share: